Westfälische Nachrichten 2007

"Elite wächst von unten"
Ex-Außenminister Dr. Klaus Kinkel bricht Lanze für die Bildung

-mel- Münster. Der Außenminister rückt heute Bildung und Forschung als die wichtigsten Politikfelder in den Blickpunkt. „Wenn wir als rohstoffarmes Land Bildung nicht zum absoluten Megathema machen, werden wir weiter abrutschen“, meinte Dr. Klaus Kinkel, heute Vorstand der Deutschen Telekom-Stiftung beim 4. Gesigora-Forum in Münster. Thema des gestern von der Steuerberaterkanzlei Gesigora veranstalteten Diskussionsabends: die ethische und soziale Verantwortung den Eliten.

Moderator Alexander Niemetz, Martin Gesigora und Ex-Außenminister Dr. Klaus Kinkel

„Es darf – ja, es muss wieder über Elite gesprochen werden“, betonte Kinkel vor den 160 Zuhörern. Der Begriff habe nach den Erfahrungen mit dem Nationalsozialismus lange einen „negativen Beigeschmack“ gehabt. Das habe sich, auch durch die Diskussion um Elite-Universitäten, „Gott sei Dank“ geändert, sagte der einstige FDP-Chef im Dialog mit dem früheren Heute-Journal-Moderator Alexander Niemetz. Denn Eliten entschieden letztlich über Freiheit, Wohlstand und sozialen Frieden. Aber: „Elite wächst von unten nach oben. Ohne Bildung kein Wissen, ohne Wissen keine Elite“.

Und hier legte Kinkel den Finger in die Wunde: Es gebe „verdammt unterschiedliche Startchancen, und deshalb lassen wir zu viele schon am Anfang zurück.“ Bei der frühkindlichen Förderung hinke Deutschland hinterher. Aber welche Werte sollte die demokratische Elite hochhalten? Sie müsse sich vor allem im Klaren sein, dass ihr Status ein „erworbener, kein angeborener" ist. Und sie müsse Verantwortung für die Gesellschaft spüren und tragen, forderte Kinkel.

Der Ex-Außenminister Dr. Klaus Kinkel und Moderator Alexander Niemetz am 16.10.2007 beim Gesigora-Forum in Münster

Moderator Alexander Niemetz und Martin Gesigora von der veranstaltenden Kanzlei

 


 

| zurück zum Seitenanfang |

Martin Gesigora Steuerberater
Berliner Platz 2 | im Conti Haus | D-48143 Münster
Telefon 02 51 - 5 40 44 | Telefax 02 51 - 5 40 46

| Kanzlei | Leistungen | Aktuelles | Steuerberater-Test |
| Gesigora-Forum – Veranstaltungen | Links | E-Mail | Impressum |