Gesigora-Forum – Veranstaltungen

Bundestagsvizepräsident Solms zu Gast beim Gesigora FORUM

Münster. In einem festlichen Ambiente fand am 9. April 2013 ein weiteres Gesigora FORUM - in diesem Jahr aus Anlass des 25-jährigen Kanzleijubiläums - im Mövenpick Hotel Münster statt.

  Martin Gesigora

Begrüßung durch Martin Gesigora

Martin Gesigora begrüßte zur neunten Veranstaltung über 180 Gäste. Seinen besonderen Dank sprach er dabei den Kanzleimitarbeitern aus. Er erwähnte, dass jedes Unternehmen, das ein solches Jubiläum feiern könne, dies im Regelfall zwar immer den Kunden zu verdanken habe, aber in besonderer Weise auch den Mitarbeitern, die durch ihre Leistung und Schaffenskraft das Fundament hierfür liefern würden. Dies treffe auch in seinem Fall zu.

Gegenüber seiner Frau Irmi bedankte er sich für das Verständnis, das sie ihm in der Vergangenheit entgegengebracht habe. Dabei sei ihre motivierende Haltung für ihn immer wieder eine besondere Stütze gewesen. Gegenüber den Unternehmensvertretern, die mit ihrem Engagement zur Realisierung der Festveranstaltung beigetragen hatten, bedankte er sich ebenso.

Grußworte des Ehrenpräsidenten des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe, Hans W. Haubruck ( links) und des Präsidenten der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe, Volker Kaiser (rechts).

In einem Grußwort sprach der Ehrenpräsident des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe, Hans W. Haubruck, nicht nur seine Glückwünsche aus, sondern hob die freiberufliche Tätigkeit in einem besonderen Zuspruch hervor. Wörtlich sagte er: „Die hohe Qualität der freiberuflichen Leistungserbringung ist heute durch ein System der kollegialen Selbstkontrolle, aber auch der Sanktionierung und ständigen Weiterbildung gewährleistet.“

Ein Bekenntnis zum Leitbild des Steuerberaters skizzierte in launiger und imponierender Form der Präsident der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe, Volker Kaiser. Von der Politik forderte Kaiser keine völlige Neuordnung des Steuersystems, sondern mehr Steuergerechtigkeit und damit mehr Planungssicherheit und Praktikabilität, die dem Steuerberater und dem Steuerbürger letztlich zugute kämen.

Vorstellung der 25-jährigen Kanzleirückblende durch Raymond Wilbois (links) und Festvortrag des Vizepräsidentzen des Deutschen Bundestages, Hermann Otto Solms (rechts).

In einer Zeitreise stellte Raymond Wilbois den Zuhörern die Kanzleientwicklung seit der Gründung 1988 vor. Dabei hob er das Engagement des Inhabers im Bereich der Weiterbildung für den Nachwuchs ebenso hervor wie seine verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten. In diesem Zusammenhang überreichte Martin Gesigora der Stiftung „Lebenswerte Landschaft“, vertreten durch die Vorstandsmitglieder Dr. Patrick-Johannes Wolf und Dr. Andreas Müterthies, eine Spende.

Unter dem Themendach „Die Zukunft der Euro-Zone: Wieviele Kompetenzen bleiben in Deutschland?“ ging Hermann Otto Solms (FDP) unterschiedlichen Sichtweisen nach. Bezogen auf die Ängste vieler Bundesbürger machte der Bundestagsvizepräsident deutlich, dass nach der Verfassung der Deutsche Bundestag grundsätzlich an allen EU-Verpflichtungen beteiligt sei. Von daher habe man, so Solms, nicht zu befürchten, dass die EU direkt in die Geldbörse des Bürgers hineingreife.

Martin Gesigora bedankte sich zum Schluss bei allen Rednern für ihre Beiträge. Nach wie vor sehe er das Gesigora FORUM als eine Plattform für Gespräche und Diskussionen rund um die Wirtschaft. Nicht zuletzt, so der Kanzleiinhaber, hätten sich daraus schon viele persönliche Beziehungen im Sinne einer Netzwerk-Weiterentwicklung ergeben.

Den Abschluss bildete - wie in der Vergangenheit - eine Begegnung der Gäste beim abendlichen Imbiss.


 


 

| zurück zum Seitenanfang |

Martin Gesigora Steuerberater
Berliner Platz 2 | im Conti Haus | D-48143 Münster
Telefon 02 51 - 5 40 44 | Telefax 02 51 - 5 40 46

| Kanzlei | Leistungen | Aktuelles | Steuerberater-Test |
| Gesigora-Forum – Veranstaltungen | Links | E-Mail | Impressum |