Gesigora-Forum – Veranstaltungen

Gesigora-Forum 2007:
"Hervorragendes Wissen bleibt die Grundlage für Elitebildung"

Münster. Bereit zum 4. Mal in Folge veranstaltete die Steuerberatungskanzlei Gesigora, Münster, das jährliche Gesigora FORUM. Die Herbst-Veranstaltung am 16. Oktober 2007 zeigte wider eine starke Magnetfunktion: So waren im Hotel Mövenpick über 160 Gäste erschienen, um an Informationen und Wirtschaftsgesprächen teilzunehmen.

Zielsetzung dieser Veranstaltungsreihe sei es, so Steuerberater Martin Gesigora gegenüber Profile, das er einerseits seinen Mandanten, aber auch deren Bekannten und Geschäftsfreunden die Möglichkeit biete, einander zu begegnen und sich auszutauschen.

Bild links: Bereiteten sich auf ihre Auftritte vor: Alexander Niemetz, Martin Gesigora und Dr. Klaus Kinkel. Bild rechts: Steuerberater Martin Gesigora bei der Begrüßung der Gäste im Hotel Mövenpick, Münster.

Grundlage hierfür war in diesem Jahr der Vortrag des ehemaligen Bundesaußenministers, Dr. Klaus Kinkel, zum Thema „Die ethische und soziale Verantwortung der wirtschaftlichen, politischen und wissenschaftlichen Eliten“. Kinkel rückte vor seinen Zuhörern das Thema Bildung und Forschung als wichtigste Politikfelder in den Fokus. „Wenn wir es nicht schaffen als rohstoffarmes Land die Bildung zum absoluten Megathema zu machen, werden wir weiter abrutschen.“ Es müsste, so Kinkel, wieder viel stärker und intensiver über Elite gesprochen werden, wenngleich der Begriff nach den Erfahrungen mit dem Nationalsozialismus einen „negativen Beigeschmack“ gehabt habe. Das habe sich auch durch die Diskussion um Elite-Universitäten „Gott sei Dank“ geändert, meinte Dr. Klaus Kinkel, der heutige Vorstand der Deutschen Telekom Stiftung.

Mit dem Thema über die „ethische und soziale Verantwortung der Eliten in Deutschland“ hatte Gastgeber Gesigora hohes Interesse geweckt.

Es gibt keinen angeborenen Status – man muss ihn erwerben.

An der Seite von Kinkel trat zum anschließenden Dialog der frühere ZDF heute-journal Moderator Alexander Niemetz auf; dabei wurde die Gesamtthematik wirkungsvoll durch seine Fragestellungen vertieft. Kinkel: „Eliten entscheiden letztlich über Freiheit, Wohlstand und sozialen Frieden. Aber – Elite wächst von unten nach oben. Ohne Bildung kein Wissen, ohne Wissen keine Elite.“

Herausgefordert durch Alexander Niemetz, legte der frühere Politiker den Finger in die Wunde: „Es gibt verdammt unterschiedliche Startchancen, und deshalb lassen wir zu viele schon am Anfang zurück.“ Bei der frühkindlichen Förderung hinke Deutschland hinterher.

Dr. Klaus Kinkel: „Die Wertegrundlagen unserer Gesellschaft basieren auf den geistigen Errungenschaften von Antike, Christentum, Humanismus und Aufklärung.“

Auf die Frage, welche Werte in einer demokratischen Elite hochzuhalten seien, meinte der einstige FDP-Chef: „Es gibt keinen angeborenen Status, dieser muss erworben werden und eine Elite muss Verantwortung für die Gesellschaft spüren und tragen.“

Unterstützt wurde das Forum – wie in den vergangenen Jahren – durch verschiedene Firmen und Institutionen. Dabei nannte Martin Gesigora die Volksbank Münster, das Unternehmen SenVital, Köln, die Hildebrandt GmbH, Köln, das Unternehmen NCC, Münster, die Northoff GmbH & Co. KG, Ahlen und die HDI-Gerling, Köln.

Abschluss des offiziellen Teils: (v.l.n.r.) Hans-Günther Gilgan, Hans W. Haubruck, Dr. Klaus Kinkel, Martin Gesigora und Alexander Niemetz.

Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hatte der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe, der durch den Vorsitzenden des Vorstandes, Hans W. Haubruck, und den Geschäftsführer, Hans-Günther Gilgan, vertreten war. Mit der Organisation war wieder die Werbeagentur Creativ Werbung beauftragt worden.

Bis in den späten Abend hinein zogen sich die Begegnungen und der Gedankenaustausch der Gäste hin.

 


 

| zurück zum Seitenanfang |

Martin Gesigora Steuerberater
Berliner Platz 2 | im Conti Haus | D-48143 Münster
Telefon 02 51 - 5 40 44 | Telefax 02 51 - 5 40 46

| Kanzlei | Leistungen | Aktuelles | Steuerberater-Test |
| Gesigora-Forum – Veranstaltungen | Links | E-Mail | Impressum |